Effektiv: Steigerung der Silizium-Qualität durch Herausfiltern von Verunreinigungen.

JPM Silicon entwickelt derzeit eine Filteranlage, mit der sich die Reinheit von geschmolzenem Silizium erhöhen lässt. Basis dieser Anlage ist die einzigartige Mikrowellentechnologie. Dabei werden Verunreinigungen mit optimal angepassten, speziell entwickelten Filtern aus dem flüssigen Silizium herausgefiltert. Dabei arbeiten wir daran die gesamte Wertschöpfungskette von Siliziummetall über Solarsilizium bis zu Halbleitermaterial bedienen zu können.

Wertsteigerung beim Silizium

Mit steigender Reinheit des Siliziums vervielfacht sich der im Markt erzielbare Preis des Materials. Entsprechend hoch ist die Motivation diese Reinheitsgrade zu erzielen. Bislang werden die Verunreinigungen durch eine aufwändige Raffination des Materials entfernt. Die derzeit bei JPM Silicon in Entwicklung befindliche Filtertechnologie sieht vor, das Material direkt im Anschluss an den Schmelzprozess im Werk zu filtern.

Zielsetzung ist ein einfacher, effektiver Prozess

Mit dem innovativen Filterprozess kann JPM Silicon direkt am Ort der Materialherstellung eine Qualitätssteigerung erzielen. Dies wird derzeit in Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Industrie erforscht. Die Fertigstellung erster individuell angepasster Versuchsanlagen wird für das Jahr 2017 avisiert. Für die teilnehmenden Siliziumunternehmen besteht die Möglichkeit unmittelbar nach der Fertigstellung exklusiv von der neuen Technologie zu partizipieren.

Start typing and press Enter to search